Was bisher geschah…

Schoenes Ding als Firma wie sie heute existiert, entstand als Teil einer tollen Idee einiger Freunde. Bei der Idee ging es darum eine Plattform, von und für Künstler, zu schaffen, um einander bei der Vergabe von Aufträgen sowie deren Umsetzung zu unterstützen, sowie den kreativen Austausch untereinander, zu fördern. Außerdem es mittellosen und / oder unerfahrenen Talenten ermöglicht werden sich auszupobieren, indem Materialien, Werkzeug sowie Raum gestellt werden.

Zunächst, galt es jedoch das eigene Überleben zu sichern, da besagter Freundeskreis selbst unter allerlei existentiellen Sorgen zu leiden hatte.
Das Ziel jederzeit vor Augen, gelang es, durch unermüdliches Engagement jedes Einzelnen, gepaart mit ein wenig Glück, den Weg zur Firma Schoenes Ding, innerhalb von zwei Jahren, zu ebnen. Dabei waren Hausmeisterdienst und andere Helfertätigkeiten für eine bekannte Start-Up-Küche Berlins, letztendlich der Einstieg in zwei Jahre voller spannender Projekte und Herausforderungen. Die wachsende Nachfrage nach außergewöhnlichen Bauprojekten, forderten und förderten die Fähigkeiten jedes Einzelnen und die Entwicklung der gesamten Crew, die dadurch jedes Vorhaben erfolgreich umgesetzt hat. Mit den Fähigkeiten und der Auftragslage, wuchs nun auch das Team und damit die Bandbreite unserer Möglichkeiten.
Zur Zeit bestreiten rund 30 außergewöhnlich schoene Menschen ihren Lebensunterhalt bei Schoenes Ding, darunter drei junge Familien.
Nun, nach überraschend erfolgreichem Verlauf der ersten Etappe und um viele Erfahrungen reicher, wagte das “ Schoene Team “ den nächsten Schritt auf dem Weg zur tollen Idee…

Demnächst: „Koole Numma, der Verein“!!!